von Redaktion my-sic
(Kommentare: 0)

Wie gut ist eigentlich sehr gut?

Zwar liegt Deutschland in Sachen englische Sprachkompetenz im Ranking der EF Studie aus dem Jahr 2023 weiterhin nur auf dem zehnten Platz weltweit, und im europaweiten Vergleich auf dem achten. Dennoch werden die Englischkenntnisse der Deutschen damit zugleich als "sehr gut" eingestuft. Aber wie gut ist eigentlich "sehr gut" haben wir uns gefragt, und: besteht also überhaupt noch Bedarf für die Deutschen, ihr Englisch zu verbessern?

Was es heißt, eine Fremdsprache wirklich zu beherrschen

Auf eine einfache Formel gebracht, beherrscht man eine Fremdsprache dann, wenn man sich spontan und mit Leichtigkeit über alle aufkommenden Themen austauschen kann. Na ja, das ist natürlich ein Pfund; immerhin fällt es einem ja auch in der eigenen Muttersprache nicht unbedingt leicht, sich fundiert zum Beispiel über das Pro und Contra der Atomkraft zu unterhalten...

Wir haben uns den Spaß gemacht und ChatGPT die Frage gestellt. Hier ist die KI-generierte Antwort:

"Das umfassende Beherrschen einer Fremdsprache bedeutet, ein hohes Maß an Kompetenz und Beherrschung in dieser Sprache zu haben. Es geht über grundlegende Kommunikationsfähigkeiten hinaus und impliziert ein tiefes Verständnis für Grammatik, Vokabular und kulturelle Feinheiten der Sprache."

Wenn die KI recht hat, meinen wir, sollte man sein Englisch auf jeden Fall stetig weiter verbessern, denn:

"Die umfassende Beherrschung einer Fremdsprache ist ein dynamischer und kontinuierlicher Prozess. Die Erreichung dieses Niveaus kann Jahre engagierten Lernens, Übens und der Exposition gegenüber der Sprache in verschiedenen Kontexten erfordern. Es handelt sich um eine fortlaufende Reise der Verbesserung und Verfeinerung, eher als einen statischen Endpunkt."

 

Also weiterlernen – aber wie?

Letztes Jahr hatte ich an dieser Stelle etwas über das, sagen wir, zwiespältige Verhältnis zu traditionellen Sprachlehrbüchern geschrieben, das wir bei der [SIC] unterhalten. Nehmen Sie einmal das Beispiel der beiden großen kriegerischen Auseinandersetzungen dieser Tage – Kennen Sie ein Sprachlehrbuch, dass Sie mit dem Vokabular des Krieges und unvorstellbaren Leidens vertraut machte?

Die Probleme der Menschheit in der Gegenwart und Zukunft sind in der Hauptsache globaler Natur. Dementsprechend werden sie, ebenso wie die Ansätze zu bestmöglichen Lösungen für diese Probleme, in der Weltsprache Nummer 1, also Englisch, diskutiert. Allein schon deshalb ist es auf jeden Fall nützlich, sein Englisch weiter zu verbessern. Und zwar mit Methoden und Materialien, die über den Lehrbuchansatz weit hinausgehen...

Lernen darf auch Spaß machen, also: Get ready to rock!

Weg mit den traditionellen Sprachlehrbüchern, und her mit den Themen, die Sie persönlich interessieren! Wie das geht? Ganz einfach: wir verteilen einfach alles, was man über die englische Sprache wissen kann, muss oder sollte, in 90-minütige Veranstaltungen zu Themen von Grammatik bis Konversation. Diese Online-Live Kurse oder Seminare werden Sie ab Februar bei uns buchen können. Ganz spontan und flexibel. Und weil wir an das glauben, was wir tun, und von unserer Qualität überzeugt sind, bieten wir Ihnen den Zugang zu unserem "Rock'n enRoll" Seminarprogramm ohne jegliche Vertragsbindung oder Abo-Zwang an. Unser Seminarangebot finden Sie ab Ende Januar 2024 hier.

Und die Moral von der Geschichte?

Englischlernen kann dank "Rock'n enRoll" spielerisch leicht sein, und es muss sich nicht im geringsten wie Lernen im Sinne von Büffeln und Pauken anfühlen. Informieren Sie sich schon jetzt über unser neues "Rock'n enRoll"  Seminarprogramm. Dazu bieten wir Ihnen gerne eine völlig unverbindliche, persönliche Zoom-Beratung Meeting zu einem Zeitpunkt Ihrer Wahl an. Kommentieren Sie einfach diesen Artikel hier, oder kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie!

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

Die von uns eingesetzten und einsetzbaren Cookies stellen wir Ihnen unter dem Link Cookie-Einstellungen in der Datenschutzerklärung vor. Voreingestellt werden nur zulässige Cookies, für die wir keine Einwilligung benötigen. Weiteren funktionellen Cookies können Sie gesondert in den Cookie-Einstellungen oder durch Bestätigung des Buttons "Akzeptieren" zustimmen.

Verweigern
Akzeptieren
Mehr
Copyright © 2024 School of International Communication GmbH